Fahrradschloss-Test: Produkte, Tipps und Kaufkriterien

1
(1)

Dein Bike ist dein ganzer Stolz? Dann solltest du dir einen Fahrradschloss-Test näher anschauen. Du kannst dein Rad nicht immer im Auge behalten. Hochwertige Fahrradschlösser geben ein Stück weit Sicherheit. Clevere Diebe knacken ein Fahrradschloss in Sekunden oder rücken mit professionellem Elektrowerkzeug und Kleintransportern an, um in Innenstädten geparkte Räder mitgehen zu lassen. Im Folgenden geben wir dir einen Überblick über verschiedene Fahrradschloss-Typen und verraten, worauf in einem Test geachtet wird.

Abus Phantom 8950/180 TexFL Fahrradschloss - schwarz
Preis: € 59,95 Jetzt kaufen bei Ebike-24!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Abus Fahrradschloss 770A/160HB300 SmartX - black
Preis: € 209,95 Jetzt kaufen bei Ebike-24!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Trelock Kettenschloss BC 480 110/8 - black
Preis: € 63,99 Jetzt kaufen bei Ebike-24!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 14/05/2024 um 23:16 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fahrradschlösser - ein Muss für jedes Bike

Bereits ein kurzer Stopp kann ausreichen. Ist das Rad ungesichert, können Diebe blitzschnell damit im Großstadtdschungel untertauchen. Du wirst kaum Chancen haben, dein Rad wiederzufinden.

Hinweis

Die Zahl an gestohlenen Rädern steigt. Im Jahre 2021 wurden in Deutschland etwa 240.000 Fahrräder entwendet. Für das Folgejahr listet die Polizeiliche Kriminalstatistik rund 266.000 Fahrraddiebstähle auf.

Gelegenheitsdiebe warten nur darauf, dass du nicht am Bike gespart hast, dafür aber ein billiges Schloss anbringst. Fahrräder und besonders E-Bikes sind keine Schnäppchen. Daher solltest du keinesfalls am Fahrradschloss sparen und für die bestmögliche Sicherheit sorgen. Bereits ein kurzer Halt beim Bäcker kann dir zum Verhängnis werden. Daher ist das passende Fahrradschloss bei jeder Tour zwingend notwendig. Was ist nun das beste und  sicherste Fahrradschloss? Ein Blick auf einen Fahrradschloss-Test kann helfen. Oftmals wird sogar zum Zweitschloss geraten, denn doppelt hält ja bekanntlich besser.     

Fahrradschloss-Typen im Test – diese Modelle stehen zur Auswahl

Du möchtest ein wirklich gutes und vor allem sicheres Fahrradschloss finden? Die beinahe zahllosen Auswahlmöglichkeiten mache es dir nicht einfach. Wir möchten nun versuchen, etwas Licht ins Dunkel zu bringen und die einzelnen Bauformen mit ihren Vor- und Nachteilen genauer unter die Lupe nehmen.

Ganz klassisch: Bügelschlösser

Das Bügelschloss ist der Klassiker schlechthin. Ein Bügelschloss ist nichts für die Hosentasche, bringt einiges an Gewicht mit, ist massiv verbaut und komplett unflexibel. Dies ist auf den ersten Blick zwar für den Transport hinderlich, aber zugleich auch der größte Vorteil dieser Bauart.

Tipp

Bügelschlösser gelten als sicherste Fahrradschlösser und werden auch von der Polizei empfohlen.

Du erkennst ein Bügelschloss auf den ersten Blick, denn es besitzt eine unverkennbare U-Form. Das U-Stück dient als Verbindung mit dem Schlossgegenstück. Abhängig von der Größe des U-Profils kannst du dein Rad mit einem Straßenschild, einem Zaun oder mit einem Baum oder einer Straßenlaterne verbinden.

Das Manko: Wohin mit dem Bügelschloss? Findest du keine Möglichkeit, das Schloss während der Fahrt am Rahmen anzubringen, musst du es in die Fahrradtasche oder den Rucksack packen.

Vorteile

Nachteile

Trelock U5 Mini Bügelschloss - schwarz
Trelock U5 Mini Bügelschloss – schwarz*
von Trelock

Bügelschloss Trelock U5 Mini in Schwarz Trelock U5 Mini Bügelschloss inkl. ZB 401 HalterungDas Modell U5 der neuen Trelock Bügelschlossserie überzeugt, wie der Rest der Serie durch sein ansprechendes Produktdesign. Aber auch hier stimmen die inneren Werte. Ein 15 mm starker Bügel aus gehärtetem Stahl sowie ein sicherer Scheibenzylinder machen Fahrraddieben das Leben schwer. Die kompakte Größe der Mini-Variante lässt sich komfortabel transportieren.

 Preis: € 39,99 Jetzt kaufen bei Ebike-24!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 14/05/2024 um 23:16 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Rustikal, aber sicher: Kettenschlösser

Kettenschlösser mögen etwas nach Schnee von gestern klingen, bieten aber nach wie vor viel Sicherheit. Die einzelnen Kettenglieder bestehen aus gehärtetem Stahl und sind damit nicht so leicht zu knacken. Bei modernen Modellen kommt die Umhüllung aus flexiblem Gewebe hinzu. Diese bietet zusätzlichen Schutz und nimmt den Schlössern ihren altbackenen Look.

Tipp

In diese Kategorie werden auch Panzerkabelschlösser eingeordnet. Hierbei wird das klassische Prinzip des Kettenschlosses mit einer besonders robusten Panzerung kombiniert.

Du kannst aus verschiedenen Längen und Gliederstärken wählen. Mit einem Kettenschloss bleibst du flexibel und kannst dein Rad bei Bedarf auch an einem kleinmaschigen Zaun anschließen. Dies wäre zum Beispiel mit einem sperrigen Bügelschloss nicht möglich.

Kettenschlösser sind Schwergewichte. Für den Transport eignet sich das Wickeln um die Sattelstange. Du kannst Kettenschlösser auch in die Fahrradtasche packen.

Vorteile

Nachteile

Abus Kettenschloss Catena 6806K/85 - braun
Abus Kettenschloss Catena 6806K/85 – braun*
von Abus

Kettenschloss Abus Catena 6806 in Braun Tradition trifft innovatives Design: Das Catena 6806 kombiniert das Prinzip des erfolgreichen Vorgängers Catena 685 mit der zukunftsweisenden Sicherheitstechnologie von ABUS. Kettenschlösser erfreuen sich unter erfahrenen Radfahrern seit jeher einer großen Beliebtheit. Überraschend ist das nicht, schließlich bestechen sie durch einige einzigartige Eigenschaften. Genau wie die Catena 6806. Denn zum einen weißt das Schloss nur ein geringes Gewicht auf und lässt sich bequem transportieren. Seinen Platz findet es dabei zusammengelegt in einer Tasche oder alternativ gewickelt um die Sattelstütze des Fahrrads. Zum anderen ist es so flexibel, das ein Anketten Ihres Rades an fast jedem Ort problemlos möglich ist. Auch auf engstem Raum findet das Catena 6806 noch Platz und macht dabei jede Bewegung mit.

 Preis: € 39,95 Jetzt kaufen bei Ebike-24!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 14/05/2024 um 23:16 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Flexibel und sicher: Faltschlösser

Mit dem Faltschloss versuchen die Hersteller einen Spagat zwischen einem sicheren Bügelschloss und einem flexiblen Kettenschloss zu schaffen. Das Prinzip dieser Fahrradschloss-Typen kannst du dir wie bei einem Zollstock vorstellen. Mehrere Glieder des Schlosses lassen sich über einem Scharnier zusammenfalten.

Tipp

Durch den Gebrauch eines Faltschlosses kannst du das Packmaß des Schlosses minimal halten und die Halterung einfach am Fahrradrahmen anbringen.

Bei den Abmessungen fällt in einem Fahrradschloss-Test auf, dass durch das Falten der Glieder Länge verschenkt wird und Faltschlösser nicht zu kurz gekauft werden sollten. Gib also in Gedanken immer etwas Länge hinzu, damit du dein Rad auch an Bäumen oder Straßenlaternen anschließen kannst.

Vorteile

Nachteile

Trelock F 3/85 ZT300 black Faltschloss
 Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei Ebike-24!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 06/11/2023 um 21:44 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Optisch wie funktional in Bestform: Textilmantelschlösser

Wenn du nach einem sicheren Fahrradschloss suchst, das auch noch gut ausschaut, wird dir diese Kategorie zusagen. Textilmantelschlösser wirken richtig stylisch. Auch technisch müssen sich diese Schlösser nicht verstecken. Der Kern besteht aus gehärteten Ketten oder Stahlseilen. Bei der Ummantelung wird auf spezielles, robustes und schnittfestes Gewebe vertraut.

Tipp

Textilmantelschlösser können kaum verdreht oder aufgehebelt werden, da es sich um eine besonders steife Konstruktion handelt.

Textilmantelschlösser bringen wenig Gewicht mit und du kannst sie einfach verstauen. Beim Biegen zeigen sich diese Modelle allerdings häufig etwas störrisch.

Vorteile

Nachteile

Flexibel aber unsicher: Spiralkabelschlösser

Die leichten und handlichen Spiralkabelschlösser sind vermutlich jedem ein Begriff. Man schlingt sie einfach um die Sattelstütze. Spiralkabelschlösser werden mit einem Zahlencode geschützt. Aber sieht so das beste Fahrradschloss aus? Die Testergebnisse sprechen hier eine deutliche Sprache.

Wichtig

Spiralkabelschlösser besitzen anfällige Schließmechanismen und gelten nicht als aufbruchsicher.

Vorteile

Nachteile

Eine Empfehlung möchten wir dir an dieser Stelle nicht mit auf den Weg geben. Wir möchten dir sichere Schlösser vorschlagen. Anhand der Testergebnisse kann gesagt werden, dass ein Spiralkabelschloss zur alleinigen Sicherung deines Rades nicht ausreicht.

Abus Spiralkabelschloss Star 4508K/150 - blue
Abus Spiralkabelschloss Star 4508K/150 – blue*
von Abus

Spiralkabelschloss Abus Star 4508K in Blau Das ideale Fahrradschloss für Regionen mit niedrigem Diebstahlrisiko. Preiswert und funktionell zum Schutz für Ihr Fahrrad. Das Spiralkabelschloss Star 4508K bietet einen guten Schutz in Regionen oder an Orten mit einem niedrigen Diebstahlrisiko. Es verfügt über ein 8 mm starkes, hochwertiges Spiralkabel, dessen blaue Kunststoffummantelung den Fahrradrahmen bei Gebrauch vor möglichen Lackschäden schützt. Die Snap Cage Halterung kann einfach und schnell am Fahrrad montiert werden und ermöglicht einen kompakten und unkomplizierten Transport des Schlosses.

 Preis: € 14,95 Jetzt kaufen bei Ebike-24!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 14/05/2024 um 23:16 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Gut zu wissen

Damit unsere Aufzählung auch wirklich kein Fahrradschloss auslässt, verweisen wir auch auf Rahmenschlösser. Diese schiebst du zwischen die Hinterradspeichen. Ein ernsthafter Schutz kann nicht sichergestellt werden. Es handelt sich um eine Art Wegfahrsperre, deren Anschaffung du nur als Zusatzschloss in Betracht ziehen solltest.

Bestes Fahrradschloss im Test – worauf kommt es beim Kauf an?

Ein Fahrradschloss ist eine Anschaffung, die gut überlegt sein sollte. Du kennst jetzt die verschiedenen Typen und weißt, dass ein Fahrradschloss vor allem sicher sein muss. Dabei wirst du dich auch mit einigen weniger tollen Aspekten anfreunden müssen. Das hohe Gewicht kann hier oft als Makel genannt werden. Zeige dich dennoch kompromissbereit und schütze dein Rad mit dem bestmöglichen Equipment, welches der Markt bereithält.

Die Aufbruchsicherheit steht ganz oben auf der Liste

Die schlechte Nachricht zuerst: Kein Fahrrad kann zu 100 Prozent geschützt werden. Die besten Fahrradschlösser im Test sind demzufolge kein Garant, sondern einfach deine bestmögliche Option. Haben Diebe etwas Zeit und das passende Werkzeug parat, wird früher oder später vermutlich jedes der in einem Test bewerteten Schlösser den Geist aufgeben müssen.

Mit einem hochwertigen Fahrradschloss hast du einen Trumpf in der Tasche, denn viele Schlösser wirken derart abschreckend, dass sich Gelegenheitsdiebe lieber eine leichtere Beute suchen.

Ein Blick auf die Sicherheitsstufe

Bevor du ein Fahrradschloss kaufst, schau dir an, wie hoch die Hersteller die Sicherheit bewerten. Die Sicherheitsstufe oder die Widerstandsklasse gibt Auskunft darüber, wie viel Kraft aufgewendet werden muss, um das jeweilige Schloss zu knacken.

Der Sicherheitslevel variiert von Hersteller zu Hersteller. Damit kannst du keine einheitliche Klassifizierung finden und wir müssen uns damit zufriedengeben, wie der Hersteller selbst seine Schlösser einstuft.

Je höher das Sicherheitslevel, umso sicherer sollte das Fahrradschloss sein.

Folgende Übersicht zeigt die Anzahl der Sicherheitsstufen einiger führender Hersteller von Fahrradschlössern.

Hersteller Sicherheitsstufe
Axa Fahrradschloss
20
ABUS Fahrradschloss
15
Masterlock Fahrradschloss
10
Decathlon Fahrradschloss
10
Knog Fahrradschloss
10
Fischer Fahrradschloss
9
Trelock Fahrradschloss
6
Zefal Fahrradschloss
5

Wichtig

Die Hersteller setzen unterschiedliche Kriterien für die Einstufung an. So bezieht sich Trelock beispielsweise nur auf den Widerstand, der bei einem versuchten Aufbruch auftritt.

Die Handhabung als wichtiger Faktor

Auch das beste und sicherste Fahrradschloss musst du während der Fahrt irgendwie mitführen. Hierbei gilt es, einen Kompromiss zu finden. Die sichersten Fahrradschlösser im Test sind meist auch die größten Kraftpakete. Ein leichtes Schloss wird mit Abstrichen in der Sicherheit in Verbindung gebracht.

Du musst also für dich entscheiden, ob du ein schweres Bügelschloss in den Rucksack packen möchtest oder den Kompromiss des Faltschlosses zu schätzen weißt, welches sich weit komfortabler verstauen lässt. Wie du bereits erfahren hast, gelten beide Typen als sicher.

Die Handhabung umfasst nicht nur den Transport, in einem Fahrradschloss-Test wird auch auf das Abschließen Wert gelegt. Für ein Zahlenschloss wird kein Schlüssel gebraucht. Allerdings mangelt es diesen Schlössern an Sicherheit und du solltest sie nur als Zweitschloss in Betracht ziehen. Bei Bügelschlössern kann die Handhabung schnell unbequem werden, da die Größe oft nicht ausreicht. Textilmantelschlösser lassen sich nur schwer verbiegen.

Länge sollte Beachtung finden

Bei der Länge landen wir wieder bei den Bügelschlössern. Einige sind so winzig, dass der Innenraum mit einer ausgestreckten Hand ausgefüllt werden kann. Damit bist du auf Fahrradständer angewiesen. Bäume oder Straßenlaternen sind für die Befestigung tabu.

Kettenschlösser sind in der Regel mindestens doppelt so lang und damit eindeutig flexibler. Faltschlösser sind zwar praktisch, haben in Sachen Länge aber häufig das Nachsehen. Die starren Glieder erschweren die Anwendung zusätzlich.

Entscheide dich daher für ein flexibles Schloss, das ohne großen Aufwand in jede beliebige Form gebracht werden kann.

Das Gewicht ist nicht zu unterschätzen

Ein schweres Fahrradschloss ist sicher. Davon kann im Grunde ausgegangen werden. Abstriche gilt es aber auch hier zu machen. Ein stabiles Kettenschloss kann mehr als zwei Kilogramm wiegen und wird damit schnell zum unliebsamen Ballast. Auch beim Anschließen werden diese Kraftpakete dir schnell Schweißperlen auf die Stirn treiben.

Das Gewicht orientiert sich auch am Fahrradschloss-Typ. Bei einem Gewicht von weniger als einem Kilogramm lässt sich bestenfalls noch ein Bügelschloss als sicher einstufen. Schwerer als zwei Kilogramm sollten Fahrradschlösser aber nicht sein, denn dann wird es wirklich unbequem, zumal du bei schweren Kettenschlössern auf keine Rahmen-Halterung zurückgreifen kannst.

Die Haltbarkeit zählt

Dabei spielen nicht nur die Stabilität und Widerstandsfähigkeit der kompletten Konstruktion eine Rolle. Wichtig ist vor allem die Beschaffenheit des Schließmechanismus. Es kommt auf den Schutz vor Feuchtigkeit, Kälte und mechanischer Beanspruchung an. Sollte der Schließmechanismus nicht mehr reibungslos funktionieren, musst du dich nach einem neuen, stabileren Fahrradschloss umschauen.

Der Preis ist Nebensache

So drastisch dies vielleicht klingen mag. Du solltest nicht vorschnell zu einem Schnäppchen greifen. Bedenke: Bietet ein minderwertiges Fahrradschloss nicht ausreichend Schutz, hast du in einem unbedachten Moment Summen in vierstelliger Höhe in den Sand gesetzt. Über die Preise von Fahrrädern müssen wir nicht diskutieren. Spare also auch beim Fahrradschloss nicht an falscher Stelle und strebe nach bestmöglichem Schutz für dein Bike.

Das muss nicht heißen, dass gute Fahrradschlösser Unsummen verschlingen. Ein Preisvergleich kann dir helfen, das beste Fahrradschloss zum günstigsten verfügbaren Preis zu kaufen.

Smarter Fahrradschutz – ein Schloss kommt selten allein

Die Sicherheit ist ein Aspekt, der immer wieder die Gemüter aufheizt und in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens zu so mancher Innovation führt. In den vergangenen Jahren wurde davon auch der Fahrradmarkt berührt und du kannst auf eine ganze Reihe technisch ausgereifter Schutzmechanismen zurückgreifen.

Fahrradschloss goes smart – die Öffnung per App

Das Smartphone ist dein ständiger Begleiter? Dann wirst du kaum verwundert sein, dass sich mit dem Handy auch ein Fahrradschloss knacken lässt – natürlich nur von zugelassenen Nutzern. Via Bluetooth kann eine Verbindung zum Handy hergestellt werden.

Tipp

Am häufigsten sind Rahmenschlösser mit dieser Technik ausgerüstet. Wir erinnern uns: Ein Rahmenschloss ist nicht wirklich sicher und bietet sich eigentlich nur als Zweitschloss an.

Weiterhin solltest du bei aller Technik immer den Akkustand deines Handys checken. Fehlt dem Handy die Power, wird dein Rad leider ebenfalls stehenbleiben müssen.

Alarmanlagen als zusätzlicher Schutz

Verschiedene Hersteller haben sich auf Alarmanlagen für Fahrräder spezialisiert. Diese empfehlen sich als zusätzlicher Schutz. Es gibt hierbei ganz unterschiedliche Modelle, die akustische Alarme aussenden oder mit einem Bewegungsalarm ausgerüstet sind. Auch hier funktioniert alles so smart wie möglich. Der Alarm wird geradewegs auf dein Mobiltelefon geschickt, häufig samt Standort deines Rades.

Hinweis

Die Alarmanlage fürs Rad kann kein hochwertiges und sicheres Fahrradschloss ersetzen. Die Warntöne dienen lediglich der Abschreckung und sind kein Hindernisgrund, ein Rad zu entwenden.

GPS-Tracker helfen, das Rad im Auge zu behalten

Eingebaute GPS-Tracker helfen, den Standort des Bikes zu überprüfen und nachzuverfolgen. Ein Diebstahlschutz ist auch hier nicht gegeben, es kann lediglich leichter fallen, das Rad auf behördlichem Wege wiederzubeschaffen.

Als besonders clever erweist sich das AirTag von Apple. Dabei handelt es sich um keinen herkömmlichen GPS-Tracker, denn es wird kein aktives GPS-Signal gesendet. Stattdessen können Apple-Geräte in der Nähe des Rades darauf zugreifen und der Standort wird dem Besitzer anonym mitgeteilt.

Fahrrad sichern – aber richtig

Das passende Fahrradschloss ist gefunden? Prima. Abschließend möchten wir noch darauf eingehen, was in der Praxis zu beachten ist und wie die Anbringung am besten vonstattengehen sollte.

Ebenso wichtig wie das passende Schloss ist ein geeigneter Abstellort. Der beste Abstellort ist dort, wo die meiste Action herrscht. Genau dort werden Diebe am ehesten bemerkt oder tauchen gar nicht erst auf.

Die besten Abstellorte befinden sich daher:

  • unweit belebter Plätze
  • in Fußgängerzonen
  • an Bahnhöfen
  • im Bereich von Überwachungskameras
  • in Gegenden mit hohem Polizeiaufkommen

Die Anbringung des Fahrradschlosses spielt ebenfalls eine Rolle. Schließe das Rad möglichst nicht bodennah an, denn dies gibt den Dieben die Möglichkeit, geschützt und verdeckt zu agieren.

Weiterer Tipp 1

Weiterer Tipp 2

Der Ort der Anbringung sollte ebenfalls gut überlegt werden. Eine Holzlatte am Zaun lässt sich schnell demontieren. An Laternen oder Bäumen fällt es Dieben wesentlich schwerer, dein Rad stehlen. Ein Fahrradschloss wird zudem idealerweise am Rahmen und hoch am Rad angebracht.

Du kannst dein Fahrrad bei der Polizei registrieren lassen. Dann erhältst du einen Fahrradpass und gestohlene Fahrräder lassen sich identifizieren und ohne großen Aufwand an den Eigentümer zurückgeben.       

Wie hilfreich war dieser Inhalt?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 1 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Maria L
+ posts

Hi, ich bin Maria. Leidenschaftliche Schreiberin und außerdem immer auf dem Fahrrad unterwegs. Hier bin ich also perfekt, weil ich beide meine Vorlieben kombinieren kann: Die Liebe zum Rad und zum Schreiben