SUV-E-Bikes Review 2024

Möchtest du frischen Wind in den Fahrradkeller bringen? Ein SUV-E-Bike ist ein wahrer Alleskönner und erobert gerade die Herzen der Biker. Du bist mit einem SUV-E-Bike gut gerüstet für den Stadtverkehr und kannst damit auch zu einer Trekking-Tour aufbrechen.

Orbea Kemen MID SUV 30 E-Bike Grün Modell 2022
Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei FahrradXXL!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Hercules Pasero SUV I-10 E-Bike Grau Modell 2022
Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei FahrradXXL!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Bergamont E-Horizon SUV Cross Wave E-Bike Grün Modell 2023
Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei FahrradXXL!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 16/10/2023 um 23:14 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Was ist ein SUV-E-Bike?

Bei dem Begriff SUV erscheint vor deinen Augen jetzt wahrscheinlich ein schnittiger Geländewagen, welcher sich auch abseits befestigter Straßen sicher steuern lässt. SUV steht stellvertretend für „Sports Utility Vehicle“ und bezeichnet damit ein „Sportgebrauchsfahrzeug“.

Dieses gibt es mit dem SUV-E-Bike nun auch auf zwei Rädern. Schauen wir uns den Pedanten zum SUV in der Garage näher an, bekommen wir es mit einem Mountainbike zu tun, welches sich verschiedene Ausstattungsmerkmale mit einem E-Citybike teilt. Häufiger ist auch die Bezeichnung Crossover-Bike üblich.

Fahrradart Ausstattungsmerkmale des SUV-E-Bike
Mountainbike
  • Federung
  • niedriger Rahmen
  • Lenker
City-Bike
  • Schutzbleche
  • Gepäckträger
  • Beleuchtung
  • Ständer

Eine einheitliche Definition ist schwierig. Es werden dir verschiedene Modelle begegnen, die nicht alle der genannten Merkmale mitbringen, aber trotzdem als SUV-E-Bike betrachtet werden. So können die Räder sich in der Federung unterscheiden oder der Gepäckträger ist noch nicht montiert. Die Vielfalt kann etwas verwirren, gibt dir aber die Möglichkeit, ein SUV-E-Bike auszuwählen, welches zu deinen Ansprüchen und deinem Geldbeutel perfekt passt.

SUV-E-Bike – was können die Räder leisten?

Wenn du dir etwas mehr von einem E-Bike versprichst, landest du beim SUV-E-Bike in der Königsklasse. Die stärksten Motoren und größten Akkus sorgen für die nötige Power. Vom herkömmlichen Trekking-Rad hebt sich auch die deutlich breitere Bereifung ab. Hinzu kommt eine alltagstaugliche Ausstattung in Form von Schutzblechen, Beleuchtung, Ständer und Gepäckträger.

Besonderheiten des SUV-E-Bikes:

  • du kannst damit im Stadtverkehr unterwegs sein, wie auch auf unbefestigten Wald- und Feldwegen fahren
  • es lassen sich Einkäufe ebenso unterbringen, wie größeres Gepäck für längere Touren
  • deine Haltung ist leicht nach vorn gebeugt, ohne dass die Handgelenke bei Stadtfahrten übermäßig belastet werden
  • du kannst mit dieser Fahrradart auch steile Anstiege bewältigen
  • Akku und Motor bringen einiges an Gewicht mit
  • verschiedene Einsatzzwecke ersparen die Anschaffung mehrerer Fahrräder

Für wen ist ein SUV-E-Bike geeignet?

Die Geschichte des SUV-E-Bike ist noch jung. Du überlegst nun vielleicht, ob es sich für dich lohnt, in die Königsklasse der Bikes einzusteigen und auch entsprechend tief in die Tasche zu greifen.

Wann lohnt sich ein SUV-Bike nun wirklich?

Hinweis

Die Vielseitigkeit des SUV-E-Bike zwingt auch dazu, Kompromisse einzugehen. Während die Räder für Pendler ideal sind, können für ausschließliche Stadtfahrten oder die beste Performance im Gelände die speziell dafür entwickelten Bikes die bessere Wahl darstellen.

Wichtige Merkmale des SUV-E-Bike

Du möchtest dir den Fahrspaß mit einem SUV-E-Bike gönnen und die Vorteile dieser starken und robusten Bikes nutzen? Leistung und Ausstattung sind wichtige Kriterien. Bringt der Motor nicht ausreichend Power mit, werden Geländefahrten nicht zum gewünschten Nervenkitzel. Bei Stadtfahrten kommt es nicht nur auf die Verkehrstauglichkeit laut StVZO an. Du darfst auch einiges an Komfort erwarten. Dazu gehören ein gut gepolsterter Sattel, Schutzbleche, die dafür sorgen, dass deine Kleidung sauber bleibt und ein Ständer, damit du dein Bike parken kannst, wenn du noch Einkäufe erledigen oder einen Freund besuchen möchtest.

Welcher Rahmen ist der richtige für ein SUV-E-Bike?

Ein SUV-E-Bike wird mit unterschiedlichen Rahmenformen verkauft. Jeder Rahmen hat seine Stärken und Schwächen. Auf den Rahmen solltest du besonders achten, denn dieser dient dem Bike als Gerüst. Der Rahmen muss nicht nur die Reifen, den Lenker, den Sattel und alle weiteren Komponenten des Rades zusammenhalten. Er muss auch dein Gewicht zuverlässig tragen und gegen Stöße und Bremskräfte gewappnet sein.

Schauen wir uns nun die verschiedenen Rahmenformen näher an.

Tiefeinsteiger

Bei diesem Rahmen wirst du keine Probleme haben, sicher auf- und absteigen zu können. Ein Tiefeinsteiger besitzt kein Oberrohr. Das Unterrohr wurde zusätzlich tiefer gelegt. Der Rahmen erscheint relativ kurz. Der aufrechte Sitz ist ideal für Stadtfahrten, wo du den Verkehr im Blick behalten musst. Du sitzt entspannt und es lastet weniger Druck auf deinen Händen und Handgelenken. Niemand sagt, dass ein SUV-E-Bike nur für Männer gemacht ist. Auf einem Tiefeinsteiger machen auch Frauen eine gute Figur.

Centurion Country R960i E-Bike Grau Modell 2023
 Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei FahrradXXL!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 16/10/2023 um 23:14 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Diamantrahmen

Der Diamantrahmen ist am klassischen Herrenrad zu finden. Das waagerecht verlaufende und leicht abfallende Oberrohr verleiht dem SUV-E-Bike eine hohe Stabilität. Wer gern sportlich unterwegs ist und viel Tempo aufnimmt, ist mit einem Diamantrahmen gut beraten. Auch sportliche Frauen dürfen Platz nehmen. Du wirst eine nach vorn geneigte und gestreckte Haltung einnehmen und schnellen Fahrten on- und offroad trotzen.

Hercules Nos SUV 2.1 E-Bike Blau Modell 2023
 Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei FahrradXXL!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 16/10/2023 um 23:14 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Trapezrahmen

Beim Trapezrahmen ist das Oberrohr tiefer angeordnet als bei einem Diamantrahmen. Damit kannst du einfacher auf- und absteigen. Der Trapezrahmen folgt der Geometrie des Diamantrahmens. Das Oberrohr verläuft leicht schräg und neigt sich dem Sattel entgegen. Zwischen Oberrohr, Unterrohr und Sitzrohr kannst du beim Trapezrahmen ein Dreieck erkennen. Der Rahmen ist besonders stabil und eignet sich für den sportlichen Einsatz.

Orbea Kemen MID SUV 30 E-Bike Gelb Modell 2022
 Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei FahrradXXL!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 16/10/2023 um 23:14 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mit welchen Akkus und Motoren kommen SUV-E-Bikes auf Touren?

Möchtest du dir ein Maximum an Fahrspaß sichern, kommt es auf das Zusammenspiel von Akku und Motor an.

Welcher Akku ist der beste für ein SUV-E-Bike?

Du möchtest auch längere Touren unternehmen und dabei auf die volle Performance vertrauen? Der Spaß wäre schnell dahin, wenn das Bike mitten auf der Strecke liegenbliebe. Genau das kann passieren, wenn die Akkuleistung bei weniger als 500 Wattstunden liegt. Diese Räder eignen sich bestenfalls für kurze Stadtfahrten.

Tipp

Möchtest du ein leistungsfähiges SUV-E-Bike, sollte die Akkuleistung mindestens bei 500 Wattstunden liegen. Bei den teureren Modellen kannst du von 625 oder sogar 750 Wattstunden ausgehen.

Unsere Empfehlung: SUV-Bike von Cube mit 750 Wattstunden

Cube Reaction Hybrid SLX 750 E-Bike Schwarz Modell 2023
 Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei FahrradXXL!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 16/10/2023 um 23:14 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Welchen Motor sollte ein SUV-E-Bike haben?

Wir empfehlen dir, SUV-E-Bikes mit einem Mittelmotor. Weitere Optionen wären Heckmotoren, die zwar viel Power mitbringen, dabei aber schnell überhitzen. Frontmotoren sind günstig im Preis, für die sportliche Fahrweise auf einem SUV-E-Bike aber ungeeignet.

Die meisten SUV-E-Bikes besitzen also Mittelmotoren. Diese befinden sich am tiefsten Punkt des Rahmens. Dadurch verändert sich der Schwerpunkt des Rades kaum und du wirst in deinem Fahrgefühl nicht beeinträchtigt. Damit du auch mit deinen Einkäufen oder dem Gepäck für die nächste Tour gut vorankommst, benötigt der Mittelmotor ausreichend Leistung.

Die Firma Bosch ist führend in der Herstellung von Motoren für SUV-E-Bikes. Wir haben in folgender Übersicht einige Modelle herausgegriffen.

Bosch Active Line
Bosch Active Line Plus
Bosch Cargo Line
Bosch Performance Line
  • Gewicht in kg: 2,9
  • Leistung in Watt: 250
  • Max. Drehmoment in Nm: 40
  • Gewicht in kg: 3,2
  • Leistung in Watt: 250
  • Max. Drehmoment in Nm: 50
  • Gewicht in kg: 2,9
  • Leistung in Watt: 250
  • Max. Drehmoment in Nm: 85
  • Gewicht in kg: 3,2
  • Leistung in Watt: 350
  • Max. Drehmoment in Nm: 85

Was kennzeichnet die Bereifung eines SUV-E-Bikes?

Auf einem SUV-E-Bike bist du mit breiten Reifen unterwegs. Diese messen mindestens 50 Millimeter. Je breiter der Reifen, umso mehr Fahrkomfort erwartet dich. Achte auf das Profil. Bist du häufig im Gelände unterwegs, sorgt ein ausgeprägtes Profil für den nötigen Grip. Nutzt du ein SUV-E-Bike dagegen hauptsächlich für Fahrten auf Asphalt, erfüllen auch schmalere Reifen mit einem weniger ausgeprägten Profil ihren Zweck.

Welche Ausstattung sollte ein SUV-E-Bike mitbringen?

Antrieb und Reifen bringen dich voran. Doch bei der Wahl des passenden SUV-E-Bike spielen weitere Faktoren eine Rolle. Diese schauen wir uns jetzt einmal etwas näher an.

1. Keine Kompromisse bei der Schaltung

Generell wird in Ketten- und Nabenschaltung unterschieden. Die Kettenschaltung wird am häufigsten in SUV-E-Bikes verbaut. Du kannst auf mehrere Gänge zugreifen und auch die Abstufung ist feiner. Du profitierst davon besonders bei Offroad-Fahrten. Die Schaltung fällt leichter, weil vorn oft nur ein Kettenblatt sitzt. Dein Rad bringt dann auch allgemein weniger Gewicht mit.

Allerdings verschleißt eine Kettenschaltung schneller und du musst die Ketten pflegen, da sie außen liegen und schnell verschmutzen.

Tipp

Die Reinigung von Kette, Ritzel und Kettenblättern darf nicht versäumt werden. Reinige die Kette nach jeder Fahrt durch Matsch und Schmutz. Wenn du den ersten und letzten Gang bei der Fahrt aussparst, schützt du die Kette vor Verschleiß und sie wird weniger abgeschliffen.

Schauen wir uns nun die Vor- und Nachteile beider Schaltungen an.

Kettenschaltung

Nabenschaltung

2. Bremsen – aber richtig

Eine hochwertige und sichere Bremse ist bei jedem SUV-E-Bike zwingend notwendig.

Folgende Bremsen sind bei E-Bikes gängig:

  • Mechanische Scheibenbremsen: Bei der mechanischen Bremse tritt die Bremswirkung über einen altbekannten Seilzug ein. Die Technik ist eigentlich jedem bekannt und hat sich in den letzten Jahrzehnten erfolgreich bewährt. Beim SUV-E-Bike bleiben aber auch die Nachteile nicht aus. Wenn du schnell unterwegs bist und das Bike viel Eigengewicht mitbringt, wirst du mehr Kraft für das Bremsen aufwenden müssen. Du solltest im Stadtverkehr besonders aufmerksam sein, denn der Bremsweg ist etwa länger als bei einem hydraulischen Bremssystem. Da die Bremsbeläge mit der Zeit verschleißen, ist das Nachjustieren der Bremsen wichtig.
  • Hydraulische Scheibenbremsen: Bei der hydraulischen Bremse suchst du den Seilzug vergebens. Diese Bremsen arbeiten mit Bremsflüssigkeit als Kraftüberträger. Bei Mountainbikes haben sich diese Bremsen seit vielen Jahren bewährt. Die Funktionsweise musst du dir ähnlich wie bei Auto oder Motorrad vorstellen. Es wird wenig Kraft gebraucht, um die Bremsen zu betätigen. Ungeübte Fahrer werden sich erst an die abrupte Bremswirkung gewöhnen müssen. Die Reparatur dieser Bremsen ist nichts für Laien und sollte einem Fachbetrieb überlassen werden.

Die meisten SUV-E-Bikes besitzen hydraulische Scheibenbremsen. Die hohe Bremskraft erhöht die Sicherheit bei Stadtfahrten wie auch im Gelände. Die kräftige Bremswirkung kommt dir bei Nässe und unebenen Untergründen zugute.

3. Immer gut gefedert

Die Federgabel ist beim SUV-E-Bike in der Regel luftgedämpft und kann eingestellt werden. Ein gefedertes Heck weicht vom klassischen Mountainbike ab, ist aber für diesen Allrounder unter den E-Bikes optimal. Der Federweg sollte nicht weniger als 100 Millimeter betragen.

Zum Vergleich

Ein Mountainbike wird meistens auf den Pedalen stehend gefahren. Ein gefedertes Heck macht hier wenig Sinn.

4. Alltagstaugliche Ausstattung

Mit einem SUV-E-Bike bleibst du flexibel. Daher werden an die Ausstattung einige Anforderungen gestellt. Beim Mountainbike ist ein Fahrradständer ein No-Go. Beim SUV-E-Bike gehört er dagegen zum Standard. Im Stadtverkehr wird auf eine festverbaute Lichtanlage Wert gelegt. Auch Schutzbleche und Gepäckträger machen den kompakten Allrounder citytauglich.

Welche Marken haben SUV-E-Bikes im Angebot?

Folgende Hersteller bieten SUV-E-Bikes an:

  • Cannondale
  • Centurion
  • Cube
  • Rotwild
  • Giant
  • Hercules
  • Kalkhoff
  • R Raymon

Wie finde ich das beste SUV-E-Bike?

Damit mit deinem neuen SUV-E-Bike wirklich alles rund läuft, solltest du auf einige Eigenschaften und Features besonders achten.

  • Ausstattung für Alltag und Gelände: Die Fahrt in den Supermarkt kannst du mit einem SUV-E-Bike ebenso erledigen wie die Spritztour ins Gebirge am Wochenende. Ein Bike für viele Gelegenheiten stellt Ansprüche an seine Ausstattung. Verzichte nicht auf Schutzbleche und Fahrradständer. Ein stabiler Gepäckträger wird für Einkaufstüten wie auch Kleidung und Proviant gebraucht.
  • Geländetaugliche Geometrie: Du möchtest mit einem SUV-Bike nicht nur schnell zur nächsten Bäckerei düsen, sondern auch mehrere Stunden bei längeren Fahrten im Sattel sitzen. Genau dies kann zum Problem werden, wenn du keine komfortable Sitzposition einnehmen kannst. Damit dies erreicht werden kann, sind die Lenker beim SUV-E-Bike häufig schmaler, als du es vom Mountainbike gewohnt bist. Der Rahmen ist so konstruiert, dass du weitgehend aufrecht sitzt.
  • Kraftvoller Antrieb: Das Auto soll in der Garage bleiben? Willst du auf Langstrecken dem SUV-E-Bike alles abverlangen, wird ein kraftvoller Motor gebraucht. Damit du jeden Anstieg spielend meistern kannst und lange Touren nicht vorzeitig und mies gelaunt beenden musst, sind Akkus mit 750 Wattstunden die erste Wahl.
  • Moderates Gewicht: Starke Motoren, Breitreifen und viel zusätzliche Ausstattung machen das SUV-E-Bike nicht gerade zu einem Leichtgewicht. Du wirst mit etwa 27 Kilogramm rechnen müssen. Das Gesamtgewicht dürfte dann aber auch bei mindestens 130 Kilogramm liegen. Möchtest du Gewicht einsparen, entscheide dich für einen Carbon-Rahmen. Bestehen auch Sattelstütze, Vorbau und Kurbel aus Carbon, kannst du fünf bis sechs Kilogramm am Gesamtgewicht einsparen und damit das Handling des Bikes verbessern.                  

Wie hilfreich war dieser Inhalt?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Maria L
+ posts

Hi, ich bin Maria. Leidenschaftliche Schreiberin und außerdem immer auf dem Fahrrad unterwegs. Hier bin ich also perfekt, weil ich beide meine Vorlieben kombinieren kann: Die Liebe zum Rad und zum Schreiben