Fahrradträger Test 2024

Einmal Fahrrad, immer Fahrrad. Wenn du gern in die Pedale trittst, wirst du nach einem passenden Fahrradträger suchen, denn schließlich soll auch im Urlaub ausgiebig geradelt werden. Fahrradträger gibt es in verschiedenen Ausführungen. Für den Ausflug ganz in Familie sind zum Beispiel Heckträger ideal.

Uebler i21 Fahrradträger, faltbar, 60° Abklappwinkel
Preis: € 786,00 Jetzt kaufen bei ROSE Bikes DE!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Atera Genio Pro Advanced Fahrradträger, faltbar
Preis nicht verfügbar Jetzt kaufen bei ROSE Bikes DE!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Uebler F14 Fahrradträger faltbar
Preis: € 454,00 Jetzt kaufen bei ROSE Bikes DE!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 27/02/2024 um 21:45 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Warum brauche ich einen Fahrradträger?

Wenn du mit dem Rad nicht nur in der Nähe deines Wohnortes unterwegs sein willst, kommt es auf die passende Transportmöglichkeit an. Du könntest natürlich auf Bus und Bahn ausweichen. Doch in den Urlaub geht es dann doch meistens mit dem eigenen Auto. Du bleibst flexibel und kannst einfach an den schönsten Orten den Wagen abstellen und auf das Fahrrad umsteigen.

Damit es überhaupt so weit kommen kann, brauchst du einen Fahrradträger. Montierst du die Vorderreifen ab und klappst die Rückbank um, lässt sich ein einzelnes Bike vielleicht in den Kofferraum quetschen. Aber sobald der Ausflug in Familie ansteht, bist du ohne Fahrradträger aufgeschmissen. Die Halterungen können mehrere Fahrräder aufnehmen. Dadurch sparst du Stauraum im Wagen und sorgst für einen komfortablen und sicheren Transport von Mountainbike, Kinderrad, Rennrad oder E-Bike.

Zwei, drei, vier – wie viele Fahrräder passen auf einen Träger?

Auf die meisten Fahrradträger passen zwei Räder. Dies ist praktisch für Singles und Paare. Damit der Familienurlaub auf dem Drahtesel gesichert ist, entscheide dich für einen Fahrradträger, der sich bei Bedarf erweitern lässt. Die Zuladung lässt sich durch das Anbringen von Schienen und Modulen erhöhen. Dann sollten sich auch vier Fahrräder gut unterbringen lassen.

Hinweis

Auf einigen Fahrradträgern kann es schnell eng werden. In diesem Fall kannst du dir behelfen, indem du einen Lenker einfach quer stellst.

Wie werden Fahrräder auf dem Fahrradträger befestigt?

Damit der Fahrradträger auch wirklich seinen Zweck erfüllt, ist die richtige Befestigung wichtig. Schließlich möchtest du nicht, dass dein heißgeliebtes Rad beschädigt wird oder sich sogar aus dem Träger löst und eine Unfallgefahr für andere Autofahrer darstellt.

Die Fahrräder schiebst du in die dafür vorgesehenen Schienen. Diese Schienen werden auch Felgenhalter genannt. Die Räder sicherst du mit den um die Schienen verlaufenden Haltebändern, Riemen und Gurten. Zusätzliche Unterstützung kommt vom Rahmenhalter mit Klemme. Die Klemme findest du am Fahrradträger. Die Klemme umschließt eine Stange des Fahrradrahmens.

Hast du keinen Fehler gemacht, ist eine stabile und sichere Dreipunktbefestigung entstanden und du kannst dich getrost auf die Reise begeben.

Tipp

Möchtest du den Rahmen vor dem Zerkratzen schützen, kannst du ein Tuch zwischen Klemme und Fahrradrahmen legen.

Welcher Fahrradträger soll es sein?

Du möchtest dein Fahrrad nicht länger in den Kofferraum zwängen und erwartest mehr Komfort? Dann wirst du vielleicht überlegen, welche Variante an Fahrradträgern sich am besten für dich eignet. Diese Entscheidung kannst du am besten treffen, wenn du die Fakten und Besonderheiten rund um die verschiedenen Arten von Fahrradträgern kennst.

Dachgepäckträger: klassisch, preisgünstig, unpraktisch

Fahrräder auf das Autodach zu laden, ist der Klassiker schlechthin. Dachgepäckträger sind günstig im Preis und können recht einfach an der Reling befestigt werden. Der eigentliche Aufwand beginnt genau jetzt. Beim Beladen scheiterst du häufig an deinen Möglichkeiten. Bedenke, dass du das Fahrrad bis über deinen Kopf heben musstund es zu einem wahren Balanceakt wird, die Reifen in den Führungsschienen abzusetzen. Du solltest dir beim Beladen von Dachgepäckträgern tatkräftige Unterstützung holen. Ansonsten können die Räder leicht abrutschen und Lackschäden verursachen.

Dachgepäckträger sind bestenfalls für leichtere Fahrräder geeignet. Bereits ein E-Bike kann die zulässige Tragkraft überschreiten. Durch die Dachlast verlagert sich der Schwerpunkt des Fahrzeuges und du bist gezwungen, deine Fahrweise entsprechend anzupassen.  

* =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen.Letzte Aktualisierung am 5.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tipp

Dachgepäckträger sind Benzinfresser. Du musst mit einem um etwa 15 Prozent höheren Spritverbrauch rechnen. Bist du mit zwei Fahrrädern auf dem Träger mit 100 Kilometern pro Stunde unterwegs, ergibt sich sogar ein Mehrverbrauch von 25 Prozent.

Heckträger: stabil, benutzerfreundlich, individuell

Beim Heckträger musst du genau hinschauen. Diese Modelle lassen sich nicht einfach universell für jeden Fahrzeugtyp nutzen. Bei einigen Autos wird sich auch gar kein Fahrradträger an der Heckklappe anbringen lassen.

Wir empfehlen, Fahrradträger mit stabilen Klemmverbindungen zu bevorzugen. Alternativ gibt es Varianten mit Gurtsystemen, die aber weniger robust sind. Ein weiteres Manko: Hast du die Räder auf den Träger geladen, kommst du nicht mehr in den Kofferraum. Heckträger, die sich absenken lassen, sind hier die beste Lösung.

* =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen.Letzte Aktualisierung am 5.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinweis

Opel bietet integrierte Systeme an. Bei einigen Baureihen sind die Fahrradträger im hinteren Stoßfänger integriert. Bei Astra, Corsa und anderen Kleinwagen können zwei Räder transportiert werden. Bei Zafira oder Astra kannst du das „FlexFix“ genannte System auch erweitern bis auf vier Räder. Die praktischen „Schubladen“, die sich aus dem Stoßfänger ziehen lassen, sind mit etwa 800 Euro allerdings keine Schnäppchen.

Fahrradträger für die Anhängerkupplung: einfach, sicher, praktisch

Besitzt du eine Anhängerkupplung, solltest du nicht allzu lange darüber nachdenken, welcher Fahrradträger nun der beste für dich ist. Fahrradträger, die sich auf der Anhängerkupplung anbringen lassen, sind eigentlich unschlagbar. Einfacher geht es kaum. Es kostet dich wenig Aufwand, den Fahrradträger zu montieren. Durch die niedrige Ladehöhe bringst du auch die Fahrräder schnell an Ort und Stelle. Auch dein Geldbeutel lacht, denn Kupplungsträger verursachen kaum einen Mehrverbrauch an Sprit.

* =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen.Letzte Aktualisierung am 5.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tipp

Hast du zwei E-Bikes auf den Fahrradträger für die Anhängerkupplung geladen und bist du mit 100 Kilometern pro Stunde unterwegs, verbraucht dein Wagen etwa vier Prozent mehr Benzin.

Besitzt du E-Bikes, kannst du dir einige Schweißperlen ersparen, wenn ein Kupplungsträger genutzt wird. Während Heckklappenträger den Zugang zum Kofferraum versperren, lässt sich dieser beim Kupplungsträger weiterhin öffnen.

Welche Vor- und Nachteile besitzen die verschiedenen Fahrradträger?

Wir haben nun die einzelnen Produkttypen näher beschrieben. Viele Informationen auf einmal? Verstehen wir. Um es dir etwas zu erleichtern, das passende Modell zu finden, haben wir alles, was für und gegen die verschiedenen Fahrradträger spricht, nochmals für dich zusammengefasst.

Dachträger

Heckträger

Kupplungsträger

Welche Hersteller produzieren Fahrradträger?

Fahrradträger sind stark nachgefragt. Entsprechend viele Hersteller haben die Träger in das Sortiment aufgenommen oder spezialisieren sich sogar allein auf die Fertigung stabiler, sicherer und stylischer Fahrradträger.

Einige führende Marken haben wir herausgegriffen.

Thule

Thule kann als Pionier in Sachen Fahrradträger verstanden werden. Die Firma wurde bereits im Jahre 1942 gegründet. Das schwedische Unternehmen befindet sich in Malmö und besitzt umfangreiche Erfahrung in der Fertigung praktischer Gepäck- und Transportsysteme für Fahrzeuge.

Fahrradträger kommen in folgenden Serien auf den Markt:

  • EuroWay
  • EuroRide
  • ProRide
  • EuroClassic
  • EuroPower
  • EasyFold
  • VeloSpace

Neben Fahrradträgern zählen auch Koffer, Rucksäcke oder Kindersitze zum Produktionsumfang.

* =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen.Letzte Aktualisierung am 5.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Uebler

Die Firma Uebler besteht seit 1965 und bringt einiges an Erfahrung mit. Angefangen hat alles mit Autozubehör. Nach und nach erfolgte die Fokussierung auf Fahrradträger unterschiedlicher Bauformen. Du kannst das Knowhow nutzen und dir einen hochwertigen und stabilen Fahrradträger anschaffen.

EUFAB

Das deutsche Unternehmen EAL steht hinter seiner Marke EUFAB. Seit mehr als 20 Jahren bereichert der Hersteller den Outdoor- und Campingbereich mit praktischen wie innovativen Produktlösungen. EUFAB ist in den letzten Jahren zu einem Marktführer für Fahrradträger geworden und bringt seine langjährige Erfahrung in der Entwicklung und dem Vertrieb von Fahrradtransportsystemen für die verschiedensten Fahrzeuge ein.

* =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen.Letzte Aktualisierung am 5.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Atera

Eberhard Tittel gründete die Firma „Autoteile Ravensburg“ im Jahre 1963. Atera ist die Abkürzung des ursprünglichen Firmennamens. Vor einigen Jahren zog das Unternehmen nach Leutkirch im Allgäu um und ist heute der BOS-Gruppe angegliedert. Mit einem Fahrradträger von Atera entscheidest du dich für ein Produkt von einem international tätigen Unternehmen mit hohem Qualitätsanspruch.

* =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen.Letzte Aktualisierung am 5.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Den besten Fahrradträger kaufen: worauf sollte besonders geachtet werden?

Du möchtest nun den passenden Fahrradträger finden und möglichst bald so richtig mobil sein und auch in den Ferien in die Pedale treten? Wir möchten dich dabei unterstützen, einen passenden Fahrradträger zu kaufen. Schau dir einfach folgende Checkliste näher an.

1. Welcher Träger-Typ ist der richtige für mich?

Die einzelnen Arten von Fahrradträgern kennst du schon. Doch hast du dich auch bereits für einen Typ entschieden? Grundsätzlich solltest du dich fragen, ob du dein Fahrrad lieber auf dem Dach oder am Heck deines Wagens wissen möchtest.

Dachgepäckträger für Fahrräder eignen sich für dich, wenn:

Für Fahrradträger an Heckklappe oder Anhängerkupplung sprechen folgende Gründe:

2. Wie viele Fahrräder sollen mit?

Fahrradträger eignen sich für eine unterschiedliche Anzahl an Rädern. Willst du nur ein oder zwei Fahrräder transportieren, eignen sich in der Regel alle Baureihen. Dachträger kommen in der Regel einzeln in den Handel. Du kannst bis zu vier Räder auf dem Dach unterbringen. Da der Abstand größer ist, passen auch breite Räder gut auf das Autodach. Sie sollten allerdings nicht zu viel wiegen.

Für Heckträger sind Erweiterungen erhältlich. Daher ist es weniger tragisch, wenn du einen Fahrradträger für zwei Bikes anschaffst und plötzlich die ganze Familie den Spaß am Radeln für sich entdeckt. Achte einfach darauf, dass sich das gewählte Modell bei Bedarf durch entsprechende Module erweitern lässt.

3. Welche Traglast ist erlaubt?

Nicht nur die Anzahl der Räder ist wichtig. Beachte immer auch die gesamte Traglast. Gemeint sind die Stützlast des Fahrzeuges wie auch die Auslegung des Trägers.

Zum Gewicht des Fahrradträgers, welches du in der Artikelbeschreibung findest, zählst du das Gewicht aller zu transportierenden Fahrräder hinzu. Die Summe darf nicht über der maximalen Traglast für Autodach oder Anhängerkupplung liegen. Entscheide dich dann besser für einen anderen Fahrradträger, denn die Sicherheit des Transportes ist in diesem Fall nicht mehr gewährleistet.

4. Wie soll die Montage ablaufen?

Nur ein sicher befestigter Fahrradträger ist wirklich verkehrstauglich und kann deine Räder ohne Beschädigungen und Beeinträchtigungen ans Ziel bringen. Wird der Träger an die Anhängerkupplung angebracht, kommt es auf die Steckerverbindung an. Diese ist wichtig, damit die vorgeschriebene Zusatzbeleuchtung aktiviert werden kann. Fahrradträger an die Anhängerkupplung kannst du ohne helfende Hand anbringen. Du schiebst sie einfach in die dafür vorgesehenen Halterungen.

Dachträger kommen ohne Steckerverbindung aus. Die Befestigung erfolgt an den Grundträgern. Diese sind bei den meisten modernen Fahrzeugen schon vormontiert. Zu beachten gilt es hier, dass die Räder immer erst auf das Dach gehoben werden müssen. Dies kann schnell zur Belastung für den Rücken werden und auch zu unschönen Lackschäden führen.

5. Wie wichtig ist mir die Sicherheit?

Diebe haben es auf hochwertige Fahrräder abgesehen. Die Hersteller kommen dem entgegen und rüsten ihre Produkte mit einer Diebstahlsicherung aus. Doch eine wirkliche Abschreckung für Diebe sind diese Konstruktionen nicht. Möchtest du den beladenen Fahrradträger über einen längeren Zeitraum unbeaufsichtigt lassen, solltest du zusätzlich aktiv werden und dich absichern. Hierfür eignen sich zum Beispiel stabile Bügelschlösser.

Was ist bei der Lagerung von Fahrradträgern zu beachten?

Du wirst deinen Fahrradträger vermutlich nicht ständig am Auto belassen wollen. Dachträger stören in der Regel nicht und du könntest sie auch ohne Ladung auf dem Dach lassen. Entscheidest du dich für ein Modell mit verschiedenen Adaptern, ist der Dachträger auch für den Wintersportler in dir geeignet und kann Skier oder Snowboard auf die Pisten transportieren.

Heckfahrradträger solltest du nur bei Bedarf anbringen. Die übrige Zeit ist eine möglichst platzsparende Lagerung ratsam. Dies gelingt dir mit klappbaren Fahrradträgern in jedem Fall. Alle übrigen Modelle können, an einer speziellen Wandhalterung befestigt, an der Garagenwand lagern.

Welches Zubehör ist für Fahrradträger sinnvoll?

Möchtest du die Funktionalität deines Fahrradträgers erweitern, kann die Anschaffung von entsprechendem Zubehör für dich von Interesse sein.

Radschiene

Abstandshalter

Spanngurte

Bei den meisten Fahrradträgern für die Heckklappe ist eine Erweiterung möglich. Eine zusätzliche Radschiene kannst du mit nur wenigen Handgriffen auf dem Trägersystem anbringen. Achte dabei auf die Kompatibilität und verwende nur Radschienen desselben Herstellers. In der Produktbeschreibung erfährst du, für wie viele Räder der jeweilige Fahrradträger zugelassen ist.

* =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen.Letzte Aktualisierung am 5.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sollen weitere Räder befestigt werden, kannst du am Grundträger zusätzliche Abstandhalter anbringen. Die Abstandhalter lassen sich individuell einstellen, da sie dem Abstand zwischen der Transportschiene und dem hinteren Grundträger angepasst werden müssen. Kaufst du Abstandhalter im Set mit einer Trägerschiene, sparst du häufig Geld gegenüber dem Einzelkauf.

* =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen.Letzte Aktualisierung am 5.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Für das Extra an Sicherheit besorgst du dir am besten ausreichend Spanngurte. Gut geeignet sind Spanngurte mit Ratschenfunktion. Diese verhindern, dass sich die Räder während der Fahrt lockern und womöglich vom Fahrradträger rutschen.

* =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen.Letzte Aktualisierung am 5.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gut unterwegs mit Fahrradträgern – was sollte beachtet werden?

Ist der Fahrradträger montiert und die Räder sicher befestigt, kann es eigentlich losgehen. Wenn du noch nie mit Fahrradträger unterwegs warst, wirst du dir vor dem Start sicher noch einige allgemeine Informationen wünschen.

Wie sicher sind Fahrradträger eigentlich?

Fahrradträger sind sicher und stabil. Alle verfügbaren Systeme besitzen die Zulassung für den Straßenverkehr und sind auf ihre Belastbarkeit und Sicherheit getestet. Dennoch gibt es einige Schwachstellen. Durch den erhöhten Luftwiderstand wirst du deinen Wagen schwieriger beherrschen können. Nimm daher den Fuß vom Gas und passe dein Fahrverhalten dem ungewöhnlichen Gepäck an.

Hinweis

Fahrradträger für die Anhängerkupplung bieten den höchsten Sicherheitsstatus.

Wie schnell kann ich mit meinem Fahrradträger fahren?

Schalte in Gedanken schon mal einige Gänge zurück. Ganz gleich, welcher Fahrradträger angebracht wird. Es handelt sich um eine zusätzliche Last und damit um eine Belastung für Fahrzeug und Fahrer. Der Bremsweg verlängert sich und auch der Spurwechsel erfolgt nicht so flüssig wie sonst. Es ist einfach eine Umstellung notwendig. Vielleicht drehst du zunächst ein paar „Übungsrunden“, bevor es auf große Fahrt geht.

Die Hersteller von Fahrradträgern geben ein Tempolimit von 120 Kilometern pro Stunde vor. Passiert ein Unfall, sind notwendige Versicherungsleistungen bis zu einer Geschwindigkeit von 130 Kilometern pro Stunde gedeckelt.

Brauche ich eine Zulassung für meinen Fahrradträger?

Fahrradträger benötigen zwar eine Betriebserlaubnis, aber keine extra Zulassung. In der Regel liegt die Betriebserlaubnis den mitgelieferten Unterlagen bei. Fahrradträger für die Anhängerkupplung verdecken die Sicht auf das Nummernschild. Du brauchst in diesem Fall ein drittes Nummernschild. Dabei geht es allein darum, dass die Nummer gut leserlich ist. Die Prüfplakette muss nicht vorhanden sein.

Mit dem Fahrradträger ins Ausland – worauf muss ich achten?

Auf europäischen Straßen gelten in etwa einheitliche Regeln. Damit ändert sich nicht viel, wenn du mit Fahrradträger ins Ausland reist. Während es in Österreich und der Schweiz kaum Unterschiede gibt, wird in Spanien und Italien die Anbringung von rot-weißen Warntafeln verlangt.       

Wie hilfreich war dieser Inhalt?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 2.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Maria L
+ posts

Hi, ich bin Maria. Leidenschaftliche Schreiberin und außerdem immer auf dem Fahrrad unterwegs. Hier bin ich also perfekt, weil ich beide meine Vorlieben kombinieren kann: Die Liebe zum Rad und zum Schreiben

* =  Affiliate-Link (= Werbung) Als Amazon-Partner verdient der Seitenbetreiber an qualifizierten Käufen. Letzte Aktualisierung am 5.03.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API