Experteninterview mit Nikolai Boldt (Qeridoo GmbH)

Bei Zweiradkraft.com kommen regelmäßig führende Experten aus der Fahrradbranche zu Wort. Diesmal haben wir Nikolai Boldt, Geschäftsführer der Qeridoo GmbH, zum Thema Qualität und Sicherheit ausführlich interviewt.

Nikolai Boldt im Interview

Nikolai Boldt ist Geschäftsführer der Qeridoo GmbH mit Sitz im rheinländischen Buchholz. Das Unternehmen wurde 2006 gegründet und hat sich auf die Produktion von Kinderfahrradanhänger spezialisiert.

Nikolai Boldt Qeridoo
Nikolai Boldt

Nikolai Boldt ist Geschäftsführer von Qeridoo und absoluter Spezialist für Kinderfahrradanhänger. Top-Qualität und Sicherheit sind ihm bei der Entwicklung der Produkte besonders wichtig.

Wie entstand die Marke Qeridoo? Wie kam es zur Idee Kinderfahrradanhänger zu produzieren?

Im Jahre 2006 traf ich die Entscheidung, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Ich gründete ein Unternehmen, das sich auf den Vertrieb von Babyzubehör fokussierte. Ich selbst bin aktiver Radfahrer und meine Frau ist, als Sportlehrerin, sportlich sehr aktiv. Als unser erstes Kind geboren wurde, wunderte ich mich, warum bei Babyausstattern noch keine Fahrradanhänger präsent sind.

Durch unseren sportlichen Hintergrund erkannte ich den Nutzen eines Fahrradanhänger im Alltag und begann die ersten eigenen Produkte zu entwickeln. Das war der Anfang von „Qeridoo“, welche ich 2010 als eigene Marke gründete.

Aus meinen Ideen entstand schlussendlich ein multifunktionaler Kindersportwagen – ein Produkt, dass nicht nur als Fahrradanhänger funktioniert, sondern auch jederzeit als Kinderwagen oder sportlichen Jogger einsetzbar ist.

„Qeridoo“ ist übrigens abgeleitet von dem spanischen Wort „querido“, was übersetzt Liebling bedeutet. Den Namen haben wir im übertragenen Sinne gesehen, denn wir lieben, was wir tun.

Was zeichnet Qeridoo aus bzw. was unterscheidet Qeridoo von anderen Marken?

Die Sicherheit der Kinder ist uns besonders wichtig und wir legen viel Wert darauf die Sicherheitsfaktoren ständig weiterzuentwickeln. Wir halten uns nicht nur an die vorgeschriebenen Sicherheitsnormen, wir gehen über diese hinaus, erkennen Verbesserungsmöglichkeiten und setzen diese zeitnah um.

So haben wir zum Beispiel als einziger Hersteller seitliche Kopfprotektoren entwickelt, die im Falle eines seitlichen Umkippens, den Kopf des Kindes vor dem Aufschlagen auf den Boden schützen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Firma ist für uns eine Herzensangelegenheit und unserer Produkte zeichnen sich durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Jede Familie sollte sich einen Qeridoo leisten können, ohne dabei auf Qualitäts- oder Sicherheitsansprüche verzichten zu müssen. Wir arbeiten täglich an der Entwicklung und Optimierung neuer Produkte.

Qeridoo ist in zwei Branchen unterwegs: Fahrradanhänger und Kinderausstatter. Wir haben es geschafft beide Gebiete zu kombinieren und Kindersportwagen zu erschaffen, die als flexible Alltagsbegleiter multifunktional einsetzbar sind.

Unser Ziel ist es, den Menschen einen aktiveren Lebensstil mit Kindern zu realisieren und die Möglichkeit zu bieten, vermehrt draußen unterwegs zu sein. Dabei bist du mit einem Qeridoo immer mit Sicherheit unterwegs!

Was sind die Vor- und unter Umständen auch die Nachteile durch die ausgelagerte Produktion in China?

Die Infrastruktur in China ist aktuell in der Welt fast einmalig, sodass nahezu alle namenhaften Hersteller diese nutzen und dort produzieren. Wir haben zusätzlich den Vorteil, dass in unserer Produktionsstätte in China, die Aluminiumfertigung, die Näharbeiten, sowie die Montage unter einem Dach stattfinden. Damit bleiben wir höchst effizient und sehr flexibel, was sich auch im Preis bemerkbar macht.

Die Entwicklung unserer Produkte findet in unserer Zentrale in Buchholz statt. Mit unserer Entwicklungsabteilung entwickeln wir hier das Produkt bis hin zum finalen Prototyp. Die Fertigung der Produkte findet dann in China statt.

Aufgrund der fehlenden Infrastruktur in Europa, ist eine Fertigung der Produkte in Deutschland aktuell nicht möglich, da der von uns angestrebte Verkaufspreis nicht zu realisieren ist. Zu unseren langfristigen Plänen gehört dennoch, die Produktion zukünftig nach Deutschland zu verlagern, um unabhängiger zu sein.

Ein weiterer entscheidender Vorteil wäre der Wegfall der langen Transportwege. Wir könnten dadurch schneller auf den Marktbedarf reagieren und würden damit auch mehr Arbeitsplätze schaffen. Bestimmte Zubehörteile werden bereits jetzt in Deutschland hergestellt.

Was macht Qeridoo in puncto Sicherheit?

Die Sicherheit der Kinder liegt uns besonders am Herzen. Die Einhaltung der gängigen Normen ist für uns selbstverständlich. Allerdings sind uns auch die Schwachstellen in den Normen bekannt und wir arbeiten daran, auch diese zu schließen und über den gesetzlichen Standard hinauszugehen.

Ein Beispiel sind hier die zuvor erwähnten Kopfprotektoren mit denen wir als einziger Hersteller eine Sicherheitslücke schließen, die von den Normen noch ignoriert wird. 

Kinderfahrradanhänger werden mittlerweile als vollwertiges Transportmittel eingesetzt und sind im täglichen Straßenverkehr unterwegs. Daher ist es wichtig, im Falle eines Unfalls, mit hochwertigen Sicherheitsfunktionen ausgestattet zu sein.

Der höhenverstellbare Schiebegriff fungiert im Trailermodus zum Beispiel als Überrollbügel, indem er während einer Fahrt nach oben geklappt wird. So sorgt dieser für erhöhte Kopffreiheit, sollte sich der Anhänger überschlagen.

Erwähnenswert ist auch unserer Kupplungsverdrehsicherung. Diese sorgt dafür, dass der Anhänger stehen bleibt, wenn das Fahrrad mal umkippen sollte. Unser Sicherheitsgurtsystem kommt aus der Autoindustrie und gewährleistet festen Halt und einfache Bedienung.

Der Rahmen unserer Modelle ist nicht nur aus verstärktem Aluminium mit extra Bodenschutz ausgestattet, sondern verfügt auch noch über einen Heck-Aufprallschutz, der das Kind vor Verletzungen im Falle eines Aufpralls von hinten schützt. Zusätzlich sorgen die eingewebten Rückenprotektoren der Sitzbank für Schutz gegen Spitze Gegenstände, die im Kofferraum transportiert werden könnten.

Des Weiteren haben die Qeridoos einen tiefen Schwerpunkt, der eine sichere Straßenlage gewährleistet und sind somit auch noch besser für E-Bikes geeignet.

Wie gewährleistet Qeridoo Qualität? Gibt es eine Art Qualitätsmanagement bzw. Qualitätsprüfungen?

Natürlich werden alle unserer Produkte nach standardisierten Normen und Anforderungen unabhängig geprüft. Zu den Qualitätsprüfern gehört unter anderem der TÜV-Rheinland. Den Praxistest von Öko-Test konnten wir, mit dem Kidgoo2 2019, als einziger Hersteller mit “gut” bestehen und sind damit Testsieger in der wichtigsten Kategorie „Sicherheit“.

Das ist uns aber noch nicht genug. Die Komponenten Schadstoffe, Sicherheit, Komfort und Konstruktionsteile, werden über die gesetzlichen Anforderungen hinaus, in unserer eigenen Prüfstelle nochmals getestet.

Qeridoo Jogger
Qeridoo Anhänger sind vielseitig einsetzbar!

Zusätzlich prüft unsere interne Unfallforschung die Produkte auf Herz und Nieren, um Sicherheitsrisiken auszuschließen und künftige Produktgenerationen mit weiteren innovativen Sicherheitsfunktionen auszustatten.

Des Weiteren wurde unser Kidgoo von „Hebammen-Testen“ getestet und bekam eine 100% Empfehlung. Zudem wurde der Kidgoo 2019 mit dem German Brand Award als Gewinner in der Kategorie „transport and mobility“ ausgezeichnet.

Der Plus X Award zeichnete den Kidgoo 2019 in den drei Kategorien „High Quality, Funktionalität sowie Design und Bedienkomfort“ aus. Zusätzlich erhielt er eine Sonderauszeichnung als „Bestes Produkt des Jahres 2019“.

Wie kommentieren Sie die Testergebnisse von Stiftung Warentest 2019?

Obwohl die Stiftung Warentest eine gemeinnützige deutsche Verbraucherorganisation mit einem staatlichen Auftrag ist, kamen in den letzten Jahren vermehrt Zweifel an den Methoden und der Zuverlässigkeit des Instituts auf. Durch eigene Bewertungskriterien, die über die gesetzlichen Grundlagen hinausgehen, werden leider Ängste unter den Verbrauchern geschürt, die teilweise völlig unberechtigt sind.

Diese Panikmache aufgrund willkürlicher Bewertungen erachten wir für falsch. Zum einem bewertet Stiftung Warentest nicht das Produkt als Ganzes, sondern greift nur einzelne Paramater auf. Nicht sicherheitsrelevante Aspekte werden durch die Bewertung in den Vordergrund gestellt, obwohl der Fokus auf der Sicherheit beim Transport liegen sollte, wie es auch durch das gute Öko Test Ergebnis bestätigt wurde. Zum anderen basiert die Bewertung nicht auf gesetzlichen Vorgaben, sondern auf wissenschaftlich nicht fundierten Bewertungsmaßstäben.

Stiftung Warentest hat eigene Prüfkriterien festgelegt, die sich an der Spielzeugrichtlinie orientieren. Dabei sind Kinderfahrradanhänger gemäß Anhang 1 Punkt 5 aus der Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG ausgeschlossen.

Nikolai Boldt, Qeridoo GmbH
Qeridoo Anhänger
Sportler kommen bei Qeridoo auf ihre Kosten

Wir können die Bewertung von Stiftung Warentest nicht nachvollziehen. Alle unsere Fahrradanhänger sind sicher und für den Transport von Babys, Kleinkindern und Kindern bis ca. 6 Jahre geeignet. Für den Materialbezug von Fahrradanhängern gibt es keine klaren gesetzlichen Anforderungen.

Stiftung Warentest hat hier eigene Prüfkriterien festgelegt, die sich an der Spielzeugrichtlinie orientieren. Dabei sind Kinderfahrradanhänger gemäß Anhang 1 Punkt 5 aus der Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG ausgeschlossen.

Darüber hinaus haben die Qualität und Sicherheit unserer Produkte für uns oberste Priorität. Um auch eventuellen zukünftigen Anforderungen zu entsprechen, haben wir als Vorsichtsmaßnahme unmittelbar beschlossen, das Material für die verdunkelten Seitenfenster nicht mehr zu verwenden.

Wir haben zu einem Zulieferer gewechselt, der verdunkelte TPU-Folien anbietet, die frei von Flammschutzmitteln sind. Die Schadstofffreiheit wurde uns bereits vom TÜV Rheinland bestätigt.

Das Flammschutzmittel TDCP wurde allerdings auch nur im seitlichen Fenster verwendet, bei dem kein konstanter Kontakt mit den Kindern zu erwarten ist. Der Stoffbezug, die Sitzbank und das Gurtsystem sind frei von Flammschutzmitteln, was uns ebenfalls vom TÜV Rheinland bestätigt wurde.

Warum verkaufen Sie Ihre Produkte eigentlich nicht in einem eigenen Onlineshop?

Wir haben uns dafür entschieden, unsere Produkte über externe Händler vertreiben zu lassen. Wir sind also spezialisiert im Bereich des B2B-Vertriebes. Einen eigenen Shop führen wir aktuell nicht, damit wir uns voll und ganz auf einen Bereich konzentrieren können. Für sämtliche Serviceanfragen und Anliegen sind wir der direkte Ansprechpartner für unsere Kunden.

Kann man die Produkte auch direkt vor Ort bei Ihnen erwerben?

Nein, die Kunden können unsere Produkte bei stationären Fachhändlern, Großmärkten sowie Onlinehändlern erwerben.  In unserer Zentrale werden die Produkte gelagert, jedoch nicht direkt vertrieben.

Ausblick: Gibt es schon Einblicke in Ihr Sortiment 2020? Gibt es Neuerungen oder gar neue Produkte?

Für 2020 wird es einige Neuerungen geben. Alle unserer Modelle, das heißt der Speedkid, der Sportrex und der Kidgoo, kommen als überarbeitete Modelle auf den Markt. Dabei wurden nicht nur die Sicherheitsfunktionen weiter ausgearbeitet, auch in Design und Komfortfunktionen können die neuen Modelle punkten.

Zusätzlich wurde hier noch das Packmaß verkleinert und das Gewicht deutlich reduziert. Pünktlich zum Saisonstart sind die neuen Produkte erhältlich.

Ausblick allgemein: Wie sehen Sie die Entwicklung der Fahrradanhänger-Branche in Zukunft?

Der Trend entwickelt sich aktuell zu einem gesünderen und bewussteren Lebensstil. Die Menschen wollen sich nicht nur gesünder ernähren, sie wollen sich auch mehr bewegen und sportlich aktiv werden.

Wir haben bereits frühzeitig erkannt, dass sich das Produkt weg vom klassischen Fahrradanhänger, hin zu einem multifunktionalen Kindersportwagen entwickelt. Dadurch wird den Nutzern die Möglichkeit gegeben, einen aktiveren Lebensstil, auch mit Kindern, zu realisieren.

Gerade in Zeiten des Klimawandels wird den Leuten bewusst, was sie selber tun können, um ihren Beitrag zur Verbesserung der Umwelt zu leisten. Dabei spielt zum Beispiel der Verzicht auf ein Auto eine wesentliche Rolle. An diesem Punkt kommt der Kindersportwagen ins Spiel.

Die Menschen nutzen ihr Fahrrad jetzt schon als Transportmittel, das wird in sich in Zukunft noch weiterentwickeln. Der multifunktionale Kindersportwagen ermöglicht nicht nur die Beförderung der Kinder, sondern er wird immer mehr zum täglichen Alltagsbegleiter.

Anastasia Maas Qeridoo
Expertenbeitrag von Anastasia Maas

Anastasia Maas, Vertriebs- und Büromanagerin von Qeridoo, hat uns einen interessanten Expertenbeitrag zur Verfügung gestellt, in dem sie wertvolle Tipps zum Kauf eines Kinderfahrradanhängers gibt.

Neben Qualität und Sicherheit, geht sie im Detail auf andere wichtige Kaufkriterien ein. Ein lesenswerter Beitrag von einer echten Expertin!

Bildmaterial: ©qeridoo.de

50 Euro Gutschein bei Babymarkt.de
Zeitraum: 19.07 – 25.07.2021
Dank unserem exklusiven Gutschein für Kinderfahrradanhänger bei Babymarkt.de sparst du bei deinem Einkauf 50 Euro!

*Der 50€-Aktionsgutschein ZRK53778 gilt ab einem Mindesteinkaufswert nach Retouren von 400€ und ist bis zum 25.07.2021 einmalig auf Produkte der Kategorie Kinder-Fahrradanhänger einlösbar. Wird der Mindesteinkaufswert nach (Teil)Warenretouren unterschritten, berechnen wir den ursprünglichen vollen Preis der Waren, die du behältst. Ausgeschlossen sind einzelne Produkte der Kategorie ‚Milchnahrung‘ sowie Geschenkgutscheine, Bücher und Artikel einzelner Hersteller. Barauszahlung oder Kombination mit anderen Rabattaktionen ist nicht möglich. Bei Verwendung des Aktionsgutscheins gelten unsere AGB, hier insbesondere Ziff. 5.