Babyschale für Fahrradanhänger: Qualität, Sicherheit & Tipps

Wenn Sie zum ersten Mal eine Ausfahrt mit dem Fahrrad mit Ihrem Baby unternehmen möchten, gilt es einiges zu beachten. Vor allem die Wahl des Zubehörs ist hier die erste Frage, die Sie sich stellen sollten. Sie haben die Wahl zwischen einer Hängematte und einer Babyschale. In diesem Artikel möchten wir uns auf die Babyschale für Fahrradanhänger konzentrieren und Ihnen die Vor- und Nachteile erläutern sowie konkrete Tipps und Empfehlungen geben.

Die Vor- & Nachteile der Babyschale

In einer Babyschale liegt Ihr Baby ähnlich wie in einem Babysitz fürs Auto. Sie dient der Sicherheit Ihres Babys, wenn Sie es mit dem Fahrrad mitnehmen möchten. Sie lässt sich in den allermeisten Fahrradanhängern problemlos befestigen, entweder mit Clipsystem oder mit einer Befestigung mittels eines Gurtsystems. Jedenfalls erfolgt die Montage völlig werkzeuglos. Manchmal ist es jedoch nötig, noch eine Unterlage unter den Sitz zu legen.

Da es zwei Möglichkeiten gibt, wie Sie Ihr Baby im Anhänger sicher transportieren können, möchten wir Ihnen nun die Vor- und Nachteile der Babyschale gegenüber der Hängematte erklären.

Vorteile:

  • Sie punktet durch ihre Sicherheit, da das Kind sicher im Sitz liegt und nicht hin und her geschleudert wird.
  • Die Babyschale ist leicht einzubauen.
  • Sie lässt sich auch kurzfristig als Tragschale verwenden.

Nachteile:

  • Oft gibt es wenig Zubehör.
  • Eine Babyschale beansprucht viel Platz im Anhänger und daher haben größere Kinder, die ebenfalls mitfahren, meist weniger Platz, als wenn eine leichte Hängematte im Anhänger wäre.
  • Dadurch, dass die Babyschale nicht wie die Hängematte in der Luft hängt, fängt sie die kleineren Stöße nicht ab, die die Hängematte sehr wohl ausgleicht.

Für welches Modell Sie sich schlussendlich entscheiden, hängt von Ihren Präferenzen und Ihren Fahrgewohnheiten ab. Sicher sind sie beide, es ist tatsächlich eine Geschmackssache.

Babyschale – ab wann?

Baby Fahrradanhänger

Babyschalen eignen sich im Alter von 0-9 Monaten!

Babyschalen sind auf Babys im Alter von 0-9 Monaten ausgelegt. Sie können also schon bald nach der Geburt anfangen, Ausflüge mit Ihrem Kleinen zu unternehmen.

Achten Sie jedoch darauf, dass das Köpfchen immer gut gestützt ist (zum Beispiel mit einem Nackenkissen), da ganz kleine Babys dieses noch nicht von selbst halten können.

Außerdem dürfen Sie nicht unterschätzen, dass eine solche Fahrt viel Stress für Ihr Baby bedeutet. Geben Sie Ihrem Kind daher Zeit und drängen Sie es nicht, im Anhänger mitzufahren, wenn es ganz offensichtlich Angst hat.

Das Fahren mit Babyschale

Fahrradanhänger Alter

Seien SIe beim Fahren mit Baby vorsichtig und achten Sie auf die Geschwindigkeit!

Wenn Sie sich für eine Babyschale entschieden haben, haben Sie schon mal den Grundstein für eine sichere Fahrt gelegt. Sie können den Schutz für Ihr Baby natürlich noch verstärken und zwar durch Ihr eigenes Fahrverhalten. Beherzigen Sie folgende Tipps und die Fahrten werden Ihrem Baby und Ihnen noch mehr Spaß machen – und Sie werden dabei auch noch ein gutes Gefühl haben:

  • Drehen Sie erst mal ein paar Runden ohne das Baby, wenn Sie das Fahren mit Anhänger noch nicht gewöhnt sind. Das hilft Ihnen, sich ohne Druck an das neue Fahrgefühl zu gewöhnen und Geschwindigkeiten, Kurven und Bremsabstände besser einzuschätzen. Wenn Sie schon Erfahrung beim Fahren mit Anhängern haben, fällt dieser Punkt natürlich weg.
  • Fahren Sie lieber zu langsam als zu schnell, vor allem, wenn die Straße eher steinig ist. Jede zu schnelle Bewegung bedeutet hier eine Erschütterung für das Baby.
  • Passen Sie gegebenenfalls den Reifendruck an, indem Sie den Druck auf steinigen Strecken verringern.
  • Machen Sie regelmäßig Pausen, in denen Ihr Baby sich bewegen, mit Ihnen kuscheln, etwas trinken oder essen kann. Das ist wichtig, damit es sich vor allem auf langen Strecken nicht wundliegt.
  • Zur Beruhigung des Babys können eine Kuscheldecke oder ein kleines Stofftier gute Abhilfe leisten.
  • Wenn Sie auf Hindernisse wie einen Bordstein oder eine Treppe stoßen, fahren Sie nicht einfach drüber, sondern steigen Sie ab und schieben Sie den Anhänger behutsam drüber.
  • Prüfen Sie regelmäßig, ob es Ihrem Baby gut geht. Alternativ können Sie auch ein Babyphon in den Anhänger legen.

Empfehlenswerte Babyschalen

Es gibt eigentlich nur drei große Hersteller von Babyschalen, auf die wir uns konzentrieren möchten. Der bekannteste der drei Marktführer ist sicherlich Weber:

Weber Babyschale

Weber Babyschale

Diese tolle Babyschale mit Teddyfellbezug hält Ihr Baby kuschlig warm!

Die universell passende Babyschale für Fahrrad Kinderanhänger eignet sich zum Transport von Kleinstkindern im Alter von 1 bis ca. 9 Monaten (max. 9 kg). Die platzsparende Form lässt genügend Platz für ein 2. Kind oder auch eine 2. Babyschale (Zwillinge). Achtung: Die Babyschale ist nicht als Autokindersitz oder als Trageschale geeignet.

Die Original Weber Babyschale wiegt gerade mal ein halbes Kilo und ist für Babys ergonomisch geformt. Sie stützt somit den Kopf und auch die Wirbelsäule.

Der Überzug ist aus Teddyfellbezug (Baumwolle) und sorgt damit für bequemen, warmen Sitz ohne gesundheitliche Bedenken. Die Montage erfolgt völlig werkzeuglos!

Achten Sie beim Kauf einer Babyschale darauf, dass diese auch wirklich in den Anhänger passt. Die Weber Babyschale ist ein Allrounder und passt so gut wie in jeden Anhänger. Sie hat sich außerdem in der Praxis bewährt und zählt zurecht zu den beliebtesten Babyschalen für Fahrradanhänger!